Oberstes Ziel: Integration!

Unser Fokus liegt ganz klar auf einer nachhaltigen Integration unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den ersten Arbeitsmarkt. Das gilt für das Reha-Zentrum genauso wie für unsere Außenstellen. Die Angebote des BFW Nürnberg schaffen dafür die notwendigen Voraussetzungen. Der Aufbau intensiver Kontakte zu möglichen Arbeitgebern ist Teil der Qualifizierung.

Integrationsquoten Reha-Zentrum

Die Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt gelingt dann, wenn die Form der Qualifizierung und deren Inhalte optimal zu der konkreten Person passen und zudem die Anforderungen des Arbeitsmarktes berücksichtigen. Das Portfolio der Berufsbilder im Reha-Zentrum orientiert sich an dem regionalen Bedarf. Dass diese Rechnung aufgeht, zeigen die Integrationsquoten des Reha-Zentrums, die für alle Berufsbilder jährlich erhoben werden.

* Beschäftigungssituation des Abschlussjahrgangs 2019 im Reha-Zentrum, erhoben ein Jahr nach Qualifizierungsende.

Integrationsquoten Außenstellen

Analog zum Reha-Zentrum werden für die Standard-Maßnahmen aller Außenstellen die Integrationszahlen abgefragt. 

Betriebliche Umschulungsmaßnahmen

* Beschäftigungssituation des Abschlussjahrgangs 2019 aller Außenstellen, erhoben ein Jahr nach erfolgreichem Kammerabschluss.

Bei den wohnortnahen Umschulungsmaßnahmen RiB und UbB steht die gesamte Palette der dualen Ausbildungsberufe zur Verfügung. Teilnehmende können so Berufsfelder mit sehr guten Übernahme- bzw. Einstellungschancen wählen.

Die RiB, Rehabilitation in Kooperation mit Betrieb und Berufsschule, ist eine Umschulungsmaßnahme im Auftrag der Deutschen Rentenversicherungen (DRVen) und Berufsgenossenschaften (BGen). Die UbB ist die Umschulungsbegleitende Bildungsmaßnahme für Arbeitsagenturen und Jobcenter. Bei beiden Maßnahmen findet eine betriebliche Umschulung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf des dualen Ausbildungssystems statt.

Integrationsmaßnahmen

Integrationsmaßnahmen, Außenstellen, 2020, 2019, Integration

* Beschäftigungssituation des Abschlussjahrgangs 2020 aller Außenstellen, erhoben 6 Monate nach Qualifizierungsende.

BIK, die Berufliche Integration durch Kooperation für psychisch vorerkrankte Personen, ist eine Maßnahme im Auftrag der DRVen und BGen.

Die Maßnahme BIRA, Berufliche Integration in den Regionalen Arbeitsmarkt, findet aktuell in den Geschäftsstellen Bamberg, Coburg, Hof/Saale, Nürnberg und Weiden in der Oberpfalz statt und wird von den DRVen und Arbeitsagenturen gebucht.  

IWR ist ebenfalls eine Integrationsmaßnahme zur direkten Wiedereingliederung von Rehabilitanden/-innen und wird ausschließlich von den DRVen und BGen belegt.

 

Sie interessieren sich für den Inhalt, Zielgruppe oder Dauer der Maßnahmen: Besuchen Sie unseren Downloadbereich. Sie finden die entsprechenden Flyer unter "Angebote in den Außenstellen des BFW Nürnberg".

Sie haben dazu Fragen? Dann melden Sie sich bei uns.